Montag, 1. August 2011

Herzkissen für Brustkrebspatientinnen

Halli Hallo,

vor meinem Urlaub erreichte mich eine Mail einer lieben Kundin.
Sie ist Mitglied der "Römerberger Quasselquilter", und diese Gruppe hat sich entschlossen, den Brustkrebspatientinnen des Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus in Speyer eine Freude zu bereiten. Sie nähen Herzkissen, damit sich die Patientinnen diese nach der OP zur Entlastung der Narbe unter den Arm legen können. Da für das Krankenhaus leider sehr viele Kissen benötigt werden, fragte Sie mich, ob ich nicht auch ein paar Stoff- und Vliesreste hätte, welche ich spenden könnte. Selbstverständlich war ich dabei und habe gleich einen Karton gepackt.



Der Karton erreichte die Gruppe und es konnte los gehen.





Die Gruppe war mit viel Eifer dabei und hat schon jede Menge Kissen gefertigt.




Die "Römerberger Quasselquilter" Charlotte Kahl, Urike Hermes, Tanja Kögel, Kerstin und Annika Ziegle, Carole Philippi, Elisabeth Bürckle, Katja Walter, Christel Gruner.
auf dem Foto fehlen: Annemarie Wittemer, Eva Weigel, Maria und Robert Schneider.

Liebe Grüße

Christine

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen